A12.2.2 Ehem. Evangelisch-Lutherische Kirche im Hamburgischen Staate

“Hamburgisches Gesangbuch” (genauer Titel ?, da Titelblatt fehlt)
Vorbericht; Lieder Nr. 1-600; Anhang Lieder Nr. 601-632; Register thematisch u. al-phabetisch; Christliche Gebete, welche täglich und bey Anhörung Göttliches Worts, und Lesung der Bibel, auch Gebrauch des Heil. Abendmahls, aus freyen Herzen zu beten, können angewendet werden. Nebst dem Sonntäglichen Kirchen-Gebeht, und Vermahnung vor dem Altar, Hamburg, o.J.
(Vorbericht datiert mit 27. März 1700)

Neues Hamburgisches Gesangbuch
zum öffentlichen Gottesdienste und zur häuslichen Andacht ausgefertigt von dem Hamburgischen Ministerio.
Mit Eines Hochedlen und Hochweisen Raths Special-Privilegio
3. Auflage dieses Formats
Hamburg, 1833
Vorworte; Inhaltsübersicht; Lieder Nr. 1-441, Alphabetisches Register der Gesänge; “Sammlung von Gebeten und Andachts-Übungen zu dem Neuen Hamburgischen Gesangbuch”; “Episteln und Evangelia auf alle Sonntage und vornehmlichen Fes-te durch das ganze Jahr. Nebst der Geschichte von dem Leiden und Sterben unsers Heilandes Jesu Christi; wie auch von der Zerstörung der Stadt Jerusalem”, Ham-burg o.J.
(1. Auflage des Gesangbuchs, Januar 1787, 1. Auflage dieses Formats 1828)

Hamburgisches Gesangbuch
für den öffentlichen Gottesdienst und die häusliche Andacht
Mit Eines Hohen Senats Spezialprivilegio.
23. Auflage
Hamburg, 1889
Vorrede; Inhalt; Lieder Nr. 1-784; alphabetisches Register; Melodienverzeichnis; Das gewöhnliche Kirchengebet nach der Predigt; Kolleken;
Loser “Anhang zum Hamburgischen Gesangbuche”: Lieder Nr. 785-823
(1. Aufl. des Gesangbuchs ohne Anhang 1842)

Hamburgisches Gesangbuch
2. Auflage
Hamburg, 1914
Inhalt; Lieder Nr. 1-548; Anhang austauschbarer Weisen; Verzeichnis der Dichter; Verzeichnis der Weisen; Verzeichnis der Lieder
(hrsg. vom Kirchenrat der evang.-luth. Kirche im Hamburgischen Staate 1912)

Hamburgisches Schulgesangbuch
9. Auflage (geringfügig geänderter Nachdruck der 7. Aufl. von 1913)
Hamburg, 1922
Vorbemerkung; Lieder Nr. 1-130; Verzeichnis der Dichter; Verzeichnis der Lieder
(Eingeführt durch Erlaß vom 31.1.1881 im März 1881)

Hamburgisches Gesangbuch
Einheitsgesangbuch der Evang.-luth. Landeskirche in Schleswig-Holstein-Lauenburg, Hamburg, Mecklenburg-Schwerin, Lübeck, Mecklenburg-Strelitz, Eutin
Hamburg, 1930
Inhalt; Erster Teil: Die Lieder des Deutschen Evang. Gesangbuchs Nr. 1-342; Zwei-ter Teil: Neben dem Deutschen Evang. Gesangbuch für die Kirche unserer Heimat ausgewählte Lieder Nr. 343-575; Liturgische Stücke Nr. 576-593; Gebete für Gottes-dienst und Haus; Der kleine Katechismus D. Martin Luthers; Verzeichnis der Bibel-texte; Die Liederdichter; Herkunft der Singweisen; Verzeichnis der Singweisen; al-phabetisches Verzeichnis der Lieder und Liturgische Stücke
(eingeführt 1930)
Anm.: Spätere Ausgabe dieses Gesangbuchs reden im Titel dann nur noch von der „Evang.-luth. Kirche in Mecklenburg“, da die beiden Vorgängerkirchen fusionierten; vgl. auch nachfolgende Ausgabe.

Hamburgisches Kinder- und Jugendgesangbuch
Einheits-Kinder- und Jugend-Gesangbuch der Evang.-luth. Landeskirchen in Schleswig-Holstein-Lauenburg, Hamburg, Mecklenburg-Schwerin, Lübeck, Meck-lenburg-Strelitz, Eutin
Augentur des Rauhen Hauses G.m.b.H
Hamburg, o.J.
Inhalt thematisch; Verzeichnis der Lieder alphabetisch; Lieder Nr. 1-246 mit einst.Noten; bei den Liedern, die auch im Gemeindegesangbuch enthalten sind ist die dortige Lied-Nr. in Klammern angegeben; Anhang: Kindergebete; Die fünf Hauptstücke des kleinen Katechismus D. Martin Luthers

Nun singet und seid froh!
44 Lieder für den Konfirmandenunterricht
Hrsg. von der Lutherischen Kameradschaft in Hamburg-Altona
Druckerei des Rauhen Hauses
Hamburg, o.J.
Vorbemerkung von J. A. F. Waßner; Inhalt thematisch; Lieder Nr. 1-44 nur Texte; Dr. Martin Luthers Kleiner Katechismus

Hans Wenn
Zwölf neue geistliche Lieder
Mit beigegebenen Orgelsätzen
H. H. Nölke Verlag
Hamburg, 1945
Ein neues Lied – Ein Wort zu Dichtung und Weise von Hans Wenn 1945; Lieder Seite 1-21 mit einst. Noten; Orgelsätze Seite 22-29; Inhaltsverzeichnis nach Num-mern

Hamburgisches Gesangbuch
Einheitsgesangbuch der Evang.-luth. Landeskirchen in Schleswig-Holstein-Lauenburg, Mecklenburg, Hamburg, Lübeck, Eutin und der Bremischen Evang. Kirche
Hamburg, 1949
Erster Teil: Die Lieder des Deutschen Evang. Gesangbuchs Nr. 1-342; Zweiter Teil: Neben dem Deutschen Evang. Gesangbuch für die Kirche unserer Heimat ausge-wählte Lieder Nr. 343-575; Liturgische Stücke Nr. 576-593; Der kleine Katechismus D. Martin Luthers; alphabetisches Verzeichnis der Lieder
(eingeführt 1930)
Anm.:1949 erschien eine weitere Ausgabe lediglich unter dem Titel „Evangelisches Gesangbuch“ – Einheitsgesangbuch der Evang.-luth. Landeskirchen in Schleswig-Holstein-Lauenburg, Mecklenburg, Hamburg, Lübeck, Eutin und der Bremischen Evangelischen Kirche. Hier war also zusätzlich noch die Bremische Evangelische beteiligt. Diese Ausgabe findet sich somit bei der Bremischen Evangelischen Kirche.
Darüber hinaus gab es weitere Auflagen dieses Gesangbuchs mit speziellen Titeln „Gesangbuch für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Lübeck“ und „Gesangbuch der Evangelisch-lutherischen Kirche Mecklenburgs“ – im Untertitel jeweils mit dem Zusatz „…und der Bremischen Evangelischen Kirche“; vgl. die jeweiligen Ausgaben hierzu bei den Untermenüs der Nordkirche.

Hamburgisches Gesangbuch
Einheitsgesangbuch der Evang.-luth. Landeskirchen in Schleswig-Holstein-Lauenburg, Mecklenburg, Hamburg, Lübeck, Eutin und der Bremischen Evang. Kirche
“Leder-Goldschnitt-Ausgabe”
Hamburg, 1949
Erster Teil: Die Lieder des Deutschen Evang. Gesangbuchs Nr. 1-342; Zweiter Teil: Neben dem Deutschen Evang. Gesangbuch für die Kirche unserer Heimat ausge-wählte Lieder Nr. 343-575; Liturgische Stücke Nr. 576-593; Der kleine Katechismus D. Martin Luthers; alphabetisches Verzeichnis der Lieder
(eingeführt 1930)
Anm.: vgl. beim vorherigen Gesangbuch.

Anhang 70
Hamburg, im Advent 1969
Lieder Nr. 901-922 mit einst. Noten; alphabetisches Liederverzeichnis
„Diese geistlichen Lieder aus unsern Tagen wurden im Auftrag des Kirchenrats der Evang.-luth. Kirche im Hamburgischen Staate gesammelt und ausgewählt von Otto Brodde und Herwarth von Schade. Sie werden den Kirchengemeinden zur Er-probung angeboten. Zugleich soll damit angeregt werden, neue Texte und neue Liedweisen zum gottesdienstlichen Gebrauch zu schaffen.“